Philosophie der EB Zürich

Als kantonale Berufsfachschule verpflichten wir uns an der EB Zürich mit unserem ganzen Denken und Handeln der Berufsbildung. Wir sind überzeugt von den Errungenschaften der schweizerischen Berufsbildung und dass diese auch in Zukunft einen zentralen Erfolgsfaktor unseres Landes darstellen wird.

Ebenso sind wir überzeugt, dass die tiefgreifenden Veränderungen in Gesellschaft und Arbeitswelt eine systematische Weiterentwicklung der Berufsbildung erfordern. Wir haben in der Vergangenheit wie in der Gegenwart bereits erfolgreich Bildungsinnovationen hervorgebracht und möchten dies auch in Zukunft für den Kanton und die Menschen tun.

Wenn wir Neues entstehen lassen, beginnt dies bei der Neugier des einzelnen und führt über das kreative Zusammenwirken mehrerer bis hin zu harter Umsetzungsarbeit. Wir pflegen dafür eine Kultur der Offenheit, der Zusammenarbeit und der Ergebnisorientierung. Wir schenken einander Vertrauen und Respekt und motivieren uns gegenseitig zu herausragenden Leistungen.

Wir pflegen die Zusammenarbeit innerhalb und ausserhalb der Organisation. Als Kooperations- und Vernetzungspartner wollen wir verschiedene Akteure und Kompetenzen zusammenführen und damit Mehrwert für die Berufsbildung und deren Beteiligte schaffen.

Der Wandel ist Zeichen der Zeit. Die Geschichte der EB Zürich war immer schon vom Wandel geprägt. Wir wollen auch in Zukunft wandlungs- und anpassungsfähig bleiben und diese aktiv mitgestalten.

Sven Kohler,
Rektor EB Zürich