Sprachkompetenzen anerkennen: Französisch

Nr. SF99.18.51 /

Was soll man im Bewerbungsschreiben aufführen: «sehr gute Französischkenntnisse» oder sind es «gute Französischkenntnisse» oder vielleicht sogar «Französischkenntnisse B2»? Vielleicht müsste man sogar unterscheiden, je nachdem, ob die schriftlichen Kenntnisse oder die mündlichen Kenntnisse gemeint sind. Ein solch differenziertes Kompetenzprofil können Sie erstellen. Anhand einer Selbsteinstufung und dem Gespräch mit einer Fachperson entsteht ein aussagekräftiges Profil Ihrer Fertigkeiten im «Verstehen», «Sprechen» und «Schreiben», das Sie präzise in Ihre Bewerbungsunterlagen übertragen können, und zwar dem europäischen Referenzrahmen angepasst.
Voraussetzungen
Deutschkenntnisse, die zum Verstehen und Bearbeiten der Unterlagen, speziell der Kompetenzbeschreibungen, ausreichen.
Hinweise
Termine und Zeit
Datum Zeit

 

Details zu diesem Angebot unter https://www.eb-zuerich.ch/angebot/sprachkompetenzen-anerkennen-franzoesisch.html