Kurs: Internet der Dinge – Grundlagen

Gruppiert Produkte - Artikel
Datum auswählen
02.02.2017 - 03.02.2017
Termine und Zeit
Nr: IS95.17.11
Leitung: Marcel Bernet
Anzahl Lektionen: 16
CHF 490.—
05.05.2017 - 06.05.2017
Termine und Zeit
Nr: IS95.17.31
Leitung: Marcel Bernet
Anzahl Lektionen: 16
CHF 490.—
01.09.2017 - 02.09.2017
Termine und Zeit
Nr: IS95.17.41
Leitung: Marcel Bernet
Anzahl Lektionen: 16
CHF 490.—

Sie können das Internet der Dinge verstehen und einfache Anwendungen erstellen.

Das Internet der Dinge macht aus Gebrauchsgegenständen «intelligente Dinge»: Sei es beim Sport mittels «intelligenter» Schuhe und Kleidung, beim Autofahren oder zuhause. Es verändert zusehends die Art, wie die Menschen die Welt wahrnehmen. Doch was ist das Internet der Dinge überhaupt, wie kann es im beruflichen und privaten Umfeld genutzt werden? Mittels vorgefertigter Komponenten werden eigene «intelligente Gegenstände» entworfen und mit dem Internet verbunden.
Schwerpunkte
Grundlagen
Das Mikrokontrollerboard – Herzstück eines «Dings»
Einfache Anwendungen
Software
Windows, macOS oder Linux; Browser; Terminal-Emulator (TeraTerm, GNU Screen)
Voraussetzungen
Flüssige Bedienung eines Betriebssystems (Windows, macOS (OS X) oder Linux).
Umgang mit Archivdateien (zip).
Elementare Englischkenntnisse.
Kursunterlagen
Allen Teilnehmenden steht ein Kit mit einem Mikrokontroller und einer Auswahl von ausgesuchten Sensoren und Aktoren zur Verfügung. Der Inhalt dieses Kits wird in jedem der Aufbaukurse erweitert.
Hinweise
Weiterführende Angebote: Internet der Dinge - Aufbau 1, Aufbau 2 und Aufbau 3.
Es wird empfohlen, ein eigenes Notebook mitzubringen.
Sämtliche Anwendungen setzen weitgehend Open-Source-Software und -Hardware ein, basierend auf Arduino-kompatiblen ARM-Cortex-Mikrokontrollern.
Dieser Kurs wird unterstützt von: /ch/open, eZürich, Standortförderung – Amt für Wirtschaft und Arbeit Kanton Zürich und swissICT.
Kategorien