EB Zürich – Bildungszentrum für Erwachsene

SVEB-Modul in Gebärdensprache gestartet

Tags: Angebot

29. Januar 2018 / Redaktion

SVEB Modul in Gebärdensprache

Am Samstag, 20. Januar 2018 ist es so weit. Eine Gruppe engagierter Gehörloser wird an der EB Zürich zum ersten Kurstag des Moduls SVEB-Zertifikats willkommen geheissen. Die Modulleiterin Lilly Kahler, langjährige SVEB-Kursleitende an der EB Zürich und gebärdensprachkompetent, startet mit der Gruppe die 14-tägige Zertifikatsausbildung. Die Grundlagen der Erwachsenenbildung sind für diese jungen fünf Frauen und zwei Männer zukunftsweisend. Sie verfügen bereits über Erfahrungen in der Erwachsenenbildung und beginnen, sich darin ein vertieftes Standbein aufzubauen.

Wie in solchen Bildungsgängen üblich stammen auch diese Teilnehmenden aus verschiedenen Berufsbereichen. Da ist z.B. Corinne Parrat, die Miss Handicap aus dem Jahr 2009. Sie will die Öffentlichkeits- und Sensibilisierungsarbeit noch professioneller gestalten. Oder der neugierige Fachmann Fadri Murk, der aus dem Schreinerbereich kommt und sich noch mehr für die Begleitung junger (auch selbstbetroffener) Berufsleute qualifizieren will. Oder da ist Sonja Lacava, die als Hausfrau und Mutter mit Maturaabschluss die Zukunft plant, um das selbstbestimmte Leben von gehörlosen Erwachsenen in Bildungsangeboten zu unterstützen.

Alle sieben Teilnehmenden kommen aus verschiedenen Gründen. Doch allen ist gemeinsam, dass sie einen unbändigen Bildungshunger und die Bereitschaft zum Lernen haben. Leider sind die Bildungsgeschichten von gehörlosen Erwachsenen in der Schweiz oft geprägt von defizitorientierter Förderung. Die Modulleiterin Lilly Kahler stellt aber immer wieder fest, dass viele gehörlose Erwachsene das Neue wie «Schwämme» aufsaugen. Denn diese Menschen wollen nur eins: gleichberechtigt und in ihrer Sprache einen vollwertigen Bildungszugang. Damit es vorwärtsgeht. Denn Weiterbildung gehört allen!

Schweizerischer Gehörlosenbund SGB-FSS

Kommentar verfassen