Kanton Zürich

Kantonale Berufsschule
für Weiterbildung

EB Zürich

Weiterbildung – wie ich sie will

Schreibwettbewerb 2016, Präsentation der Siegertexte

Wettbewerb Haut SchreibLeseZentrumDie Siegerinnen des diesjährigen Schreibwettbewerbs des SchreibLeseZentrums SLZ der EB Zürich stehen fest. Das diesjährige Vorgabewort war «Haut», dazu sind über 30 Texte eingegangen. Gewonnen hat Rebekka Salm mit dem Text «Kleiner Bruder». Der zweite Preis geht an Franziska Witschie für «Eine Art Wellness», den dritten Preis erhält Patricia Jäggi für ihre Gedichte zum Thema. Herzlichen Glückwunsch den drei Preisträgerinnen!

Die feierliche Preisverleihung mit der Präsentation der Siegertexte findet am Dienstag, 31. Mai 2016, um 18.30 in der Aula des Bildungszentrums für Erwachsene BiZE statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Einladung (PDF)

Permalink

Informatiktage 2016, 3.–4. Juni

Informatiktage 2016An den Informatiktagen 2016 am 3. und 4. Juni öffnen über 70 IT-Unternehmen im Raum Zürich ihre Türen und zeigen dem Publikum ihre Beiträge zu aktuellen Informatik-Entwicklungen.

Unter dem Stichwort «Im Neuland» stellen an der EB Zürich Fachleute in Workshops und Inputreferaten das Thema «Civic Technology» vor und zeigen die Konsequenzen des digitalen Wandels auf Bürger/innen, Staat und Netz auf. Gerne laden wir Sie zu anregenden Diskussionen an die EB Zürich ein.
Programm
Einladung PDF
Informatiktage 2016
Im Neuland

Permalink

Lesung: Wilder Wuchs von Wörtern in Riesbachs Garten

Lesung: WildwuchsUnter diesem Motto entstanden Texte für die von der EB Zürich, der PBZ Bibliothek Riesbach sowie dem Gemeinschaftszentrum Riesbach organisierte Lesung, welche am Samstag, 11. Juni 2016 von 14.00 bis 16.30 Uhr auf der Dachterrasse im GZ Riesbach stattfindet.

Rund 15 Autorinnen und Autoren werden ihre Texte live vortragen und freuen sich auf Rückmeldungen aus dem Publikum. Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer sind zu diesem Anlass gerne eingeladen.

Permalink

Fotoausstellung, Manfred Ziegele, 15.6.

Fotoausstellung, Manfred ZiegeleManfred Ziegele ist 1933 in Laufenburg (AG) geboren. Er wuchs in Zürich auf und lebte dort bis 1968. Nach mehrjährigen Auslandaufenthalten liess er sich in Pfaffhausen nieder. Bereits mit 13 Jahren entstanden Ziegeles erste Aufnahmen mit einer zweiäugigen Spiegelreflexkamera.

Die grosse Herausforderung für das Schaffen als Fotograf umschreibt Manfred Ziegele: «Das Licht, das alles bannt, das vielseitig, oft einmalig und eindeutig auf alles Irdische fällt, in einer Schwarz-Weiss-Fotografie mit künstlerischem Wert festhalten».

Die Ausstellung an der EB Zürich umfasst analoge, handvergrösserte, grossformatige Bilder und zeigt durch jeweilige Paar-Arrangements unerwartete Zusammenhänge auf.

Vernissage: Mittwoch, 15. Juni 2016, 18.00 Uhr
Ausstellung: 16. Juni bis 15. Juli 2016
Montag bis Freitag: 8 bis 21 Uhr
Samstag: 8 bis 16 Uhr (Der Fotograf ist jeweils am Samstag von 10 bis 12 Uhr anwesend).

Einladung (PDF)

Permalink

Veranstaltungsreihe «Flucht, Migration und Mediation»

Veranstaltungsreihe «Flucht, Migration und Mediation»Die Flüchtlinge hier in Europa sind für die Zivilgesellschaft wie für staatliche Akteure eine grosse Herausforderung. Was aber für Deutschland und die Schweiz in diesem Umfang neu ist, haben andere Länder wie z.B. die Türkei oder der Libanon schon intensiv erlebt. Im Zentrum der beiden Veranstaltungen stehen Erfahrungen aus einem zweijährigen Mediationsprojekt im Umfeld syrischer Flüchtlinge im Süden der Türkei.

Montag, 27. Juni 2016, 18 bis 21 Uhr
World-Café «Flüchtlingschance trifft Mediation»

Im Mittelpunkt des World-Café stehen Fragen wie:
– Welche Herausforderungen und Konflikte müssen bewältigt werden?
– Wie sieht eine mittel- bis längerfristige Perspektive aus?
– Was können Mediation und Mediator/innen beitragen?
– Wie können sich Akteure auf gute Weise unterstützen, entlasten, vernetzen und stärken?

An beiden Tagen referieren und moderieren Willibald Walter und Holger Specht
(Bildungsgang «Mediation und kulturelle Vielfalt», inmedio/Berlin)

Eintritt frei, Anmeldung erwünscht:
Einladungskarte

Permalink

3D Diplomarbeiten-Premiere, 19.4.2016

3D Diplomfeier Präsentation der Diplomarbeiten der Abschlussklasse Bildungsgang «3D-Visualisierung und -Animation» EB Zürich.
Dienstag, 19. April 2016, 18.30 Uhr, Aula BiZE

Permalink

Heimspiel eines Debüts, 15.4.2016

Viola Rohner «Alles Gute und auf Wiedersehen» ist der packende Erstlingsroman von Viola Rohner. Die Kursleiterin des Bildungsganges «Literarisches Schreiben» empfängt ihre Leser/innen am Freitag, 15. April um 19.00 Uhr zu einer Lesung an der EB Zürich.

Einladungskarte PDF
Bildungsgang «Literarisches Schreiben»

Permalink

Werkschau 2016 «Ich und die Fotografie», 16.4.2016

Werkschau «Ich und die Fotografie»Samstag 16. April 2016, 11.00 bis 16.00 Uhr
EB Zürich, Riesbachstrasse 11, 8008 Zürich

Ausstellende
Ursula Buchschacher, Anita Dornbierer, Markus Grassi, Lisa Hegner, Annemarie Hösli, Andrea Merkel, Heinz Siegwart
Einladung (PDF)


Kurs «Ich und mein Fotoprojekt», nächster Beginn: 13. Mai 2016
Kurs «Ich und die Fotografie», nächster Beginn: 13. Mai 2016

Nächste Informationsveranstaltung, Montag, 11. April 2016, 18.00–19.00 Uhr

Permalink

Sakraler Hörgenuss

Singfrauen WinterthurAndreas Stahels Komposition «Tiefe Himmel Weite Welt» transzendiert chorale Gesänge vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Die Singfrauen Winterthur/Berlin und das Vokalensemble von Leiterin Franziska Welti vollführen einen Streifzug durch vielstimmige Klangfelder - gemehrt durch akustische Instrumente. Gabriela Notter, Mitarbeiterin der EB Zürich, ist langjähriges Chormitglied und überzeugt durch ihre Stimme. Die Uraufführung ertönt am Freitag, 8. April 2016, um 20 Uhr in der Predigerkirche Zürich.

Hörproben

Tiefe Himmel I:

Tiefe Himmel II:

Singfrauen Winterthur

Permalink

Zürcher Bildungsmesse 16.–18.3.16

Bildungsmesse Zürich HB Vom 16. bis 18. März 2016 findet die Zürcher Bildungsmesse - neu heisst sie schoolexpo - im HB Zürich statt. An ihrem neu konzipierten Stand vermittelt Ihnen die EB Zürich das Wesen einer zeitgemässen Weiterbildung - im Gegensatz zum traditionellen Bildungsverständnis - und berät Sie persönlich in Sachen berufsorientierter Weiterbildung. Kommen Sie vorbei – gerne beraten wir Sie bei Ihrer Weiterbildung.

Permalink

Next1-10/189